Was bisher geschah

Was bisher geschah ...


Pressebericht zur Vollversammlung der Turnerjugend 2014

Neue Führung bei den Nachwuchsturnern

Hildbrand ehrt Jugendleitung

Bericht zum 17. Gaujugendtreffen 2013

Goldmedaille für TV Steinach und TV Mönchweiler beim Gaujugendtreffen in Rötenbach

Der Badische Schwarzwald-Turngau veranstaltete das diesjährige Gaujugendtreffen vom 26. bis 27. Oktober 2013 in Rötenbach. Dabei kämpften die Gruppen des TuS Rötenbach, TV Steinach, TV Triberg, TV Mönchweiler, TV Haslach und  TV Immendingen in dem Disziplinen Medizinballweitwurf, Staffellauf, Turnen und Tanzen um die begehrten Treppchenplätze. Über den ersten Rang durften sich der TV Steinach und der TV Mönchweiler I freuen.

Der zweitägige Wettkampf, bei dem die Übernachtung im Gemeinschaftsquartier dazu gehört, begann am Samstagnachmittag mit den leichtathletischen Disziplinen Staffellauf und Medizinballweitwurf. Tanzen und Turnen standen am Sonntagmorgen auf dem Plan und komplettierten die Dreikämpfe. .

In der Wettkampfklasse SGW-light (9-14 Jahre) hatte  der TV Steinach  mit 7,85 Punkten im Medizinballweitwurf, 8,95 Punkten im Staffellauf und hervorragenden 9,70 Punkten im Turnen die Nase vorn. Darauf folgten der TV Triberg (24,35 Punkte), der TV Mönchweiler lll  (23,30 Punkte) und der TV Haslach mit Gesamtwertung 21,75 . Durch die Überraschungsaufgabe - bei der die SGW-light Wettkämpfer einen Staffellauf absolvierten, jedoch statt des Stabes einen Luftballon zwischen den Beinen weitergeben mussten - erhielten alle Gruppen zusätzlich einen Punkt.

Sehr knappe Ergebnisse gab es bei der Wettkampfklasse TGW-Jugend. Der Zweitplatzierte  TuS Rötenbach I überzeugte zwar im Medizinballweitwurf mit 8,00 Zählern, wurde jedoch  knapp vom TV Mönchweiler l im Staffellauf und Tanzen überholt. Dabei erzielte der TV Mönchweiler I insgesamt 23,30  und der TuS Rötenbach 23,05 Punkte.

Dank ihrer mitreißenden Choreografie, erhielt die zweite Mannschaft des TV Mönchweiler die Tagesbestnote im Tanzen (9,0)  und sicherte sich so die Bronzemedaille. Der TV Immendigen (Rang 4) und der TuS Rötenbach (Rang 5) absolvierten ihr Wettkampfdebut und wurden, neben den Medaillen und dem obligatorischen Wimpel, mit dickem Applaus der zahlreichen Zuschauer belohnt.

Beim samstagabendlichen Unterhaltungsprogramm unter dem Motto „Halloween" war der kopflose Frankenstein mit von der Partie, welcher als DJ die gruselig-verkleidete Meute zum Tanzen brachte. Und auch die spontan selbstgestalteten Beiträge aller Gruppen, wie zum Beispiel ein Tanz oder ein furchteinflößendes Theaterstück, vervollständigten die Halloween-Party und brachten sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Betreuern und Gaujugendmitgliedern super Stimmung. 

Das nächste Gaujugendtreffen findet am 18./19. Oktober 2014 in Steinach statt.

Bildergalerie 17. Gaujugendtreffen 2013

Bericht zum 16. Gaujugendtreffen 2012

Sieben Gruppen beim Gaujugendtreffen in Mönchweiler am Start

Die Gruppenwettkämpfer des Badischen Schwarzwald-Turngaus sind vielseitig begabt und stellten  beim Gaujugendtreffen ihr Können in den Disziplinen Turnen, Tanzen, Singen, Medizinballweitwurf und Staffellauf unter Beweis. Am Ende freuten sich der TV Steinach, der TB Bad Dürrheim und der TV Mönchweiler über einen Goldrang.

Am 20. und 21. Oktober 2012 fand das Gaujugendtreffen mit sieben teilnehmenden Mannschaften in Mönchweiler statt. Angereist waren die Drei- bzw. Vierkämpfer aus Steinach, Hornberg, Triberg, Bad Dürrheim und Mönchweiler.

Bei den vier Gruppen der Wettkampfklasse SGW-light (9-14 Jahre) sicherte sich der  TB Bad Dürrheim mit herausragenden Leistungen in der Pendestaffel (8,8 Punkte) und beim Medizinballweitwurf (8,7 Punkte) den ersten Rang. Nur in der Disziplin Turnen mussten sie sich dem zweitplatzierten TV Steinach geschlagen geben. Die TVS-Mädchen konnten mit einer hochkarätigen Bodenübung glänzen und erhielten Traumnote 9,15. Doch auch die Leistungen beim Staffellauf (8,3 Punkte) konnten sich sehen lassen. Der TV Triberg sicherte sich den Bronzeplatz, vor den Tänzerinnen des TV Hornberg, die in Mönchweiler ihr Wettkampfdebut feierten. Bei den SGW-light-Wettkämpfen gilt es auch stets eine Überraschungsaufgabe zu meistern bei der es darum geht den Zusammenhalt der Gruppenmitgliedern unter Beweis zu stellen und zu fördern. So wurden die jungen Wettkämpferinnen mit der Aufgabe konfrontiert eine Pyramide zu bauen – alle meisterten dies mit Bravour und erhielten dafür einen Zusatzpunkt.

Bei den ältesten Wettkämpfern (TGM-Jugend, 12 – 19 Jahre) forderten der TV Steinach und der TV Mönchweiler das Wertungsgeschick der Kampfrichter heraus – mit einer Gesamtpunktzahl von 36,85 Punkte konnte sich der TVS klar durchsetzen. Die Routiniers aus dem Kinzigtal glänzten mit einer sauber geturnten Bodenkür (9,15 Punkte) sowie mit dem peppigen Tanz für den sie mit 9,55 Zählern belohnt wurden. Beim Singen hatten jedoch die Wettkämpferinnen aus Mönchweiler die Nase vorn. Ihr freches und sicher vorgetragenes Peter-Fox-Medley konnte das Singkampfgericht überzeugen – es wurde Note 8,9 vergeben.

Zwar ohne Konkurrenz, aber dennoch sehr erfolgreich (Gesamtpunktzahl 21,15) startete die zweite Mannschaft des ausrichtenden Vereins TV Mönchweiler in der Wettkampfklasse TGW-light (12+ Jahre). Den Dreikampf aus Tanzen, Medizinballweitwurf und Pendelstaffel meisterten sie gekonnt und erhielten bei ihrer Paradedisziplin Tanzen 8,8 Punkte.

Stefanie Dold, zuständige Fachwartin für den Gruppenbereich, zeigte sich begeistert über den reibungslosen Wettkampfverlauf und freute sich sehr, dass die Gruppen das samstagabendliche Unterhaltungsprogramm unter dem Motto „Zirkus“ so enthusiastisch mitgestalteten.  Schließlich gab es hier auch allerlei zu erleben: Vom Pyramidenbauen über eine Kletterlandschaft bis hin zur großen Zirkusshow. Sowohl die Teilnehmer als auch Betreuer und Gaujugendmitglieder hatten sichtlich Spaß an dem bunten Abendprogramm.

Das Gaujugendtreffen 2013 wird am 26./27. Oktober 2014 in Rötenbach stattfinden.

Bildergalerie 16. Gaujugendtreffen 2012

Wintermannschaftswettkämpfe 2011 - männlich -

Die Gaumannschaftssieger der Gauklasse 2011: Von vorne: SV Schapbach, TV Donaueschingen, TuS Bräunlingen, TV Schiltach und der TV Donaueschingen

Gauklasse

Der TV Donaueschingen mit zwei Titeln und der TUS Bräunlingen, der SV Schapach, sowie der TV Schiltach, mit je einem ersten Platz, waren die Gewinner der Gaumannschaftswettkämpfe in der Gauklasse der Jungs in Hüfingen. Alle Turner absolvierten einen Gerätevierkampf, wobei ein gutes Niveau der Nachwuchstuner den Zuschauern geboten wurde. Bis auf eine Ausnahme gab es in allen Altersklassen, bei den P 1 bis P 7 Übungen, klare Sieger. In der Altersklasse M 8/9, in der mit acht Riegen die größte Meldezahl registriert werden konnte, lieferten sich der TV Donaueschingen und der SV Schapbach ein ganz enges Duell, bei dem jedes kleiner turnerische Detail über den Sieg entscheiden konnte. Am Ende hatten die Donaueschinger Jungs bei 147,65 Punkten nur fünf hundertstel Punkte mehr als Schapbach, was den Sprung auf das oberste Treppchen bei der Siegerehrung brachte.  Der TuS Hüfingen und die Gaujugendleitung sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Gautitelkämpfe.
Ergebnisse Mannschaftswettkämpfe Gauklasse Jungen:

Altersklasse M 6/7 (Jahrgang 2004 und jünger) 1. SV Schapbach 132,35 Punkte (Peer Henke, Maxi Armbruster, Tom Dittus, Sebastian Dieterle, 2. TuS Bräunlingen 126,75; Altersklasse M8/9 (Jahrgang 2002 und jünger) 1. TV Donaueschingen 147,65;(Lorenz Jung, Lukas Schröder, Simon Jung, Brian Maier) 2. SV Schapbach 147,60; 3. TuS Bräunlingen 142,35; 4. TuS Hüfingen 141,80; 5. TuS Hüfingen II, 140,25; 6. TuS Bräunlingen II, 140.15; 7. TuS Rötenbach 129,70; 8. TV Vöhrenbach 119,75; Altersklasse M 10/11 (Jahrgang 2000 und jünger) 1. TuS Bräunlingen 153,40; (Julian Lacher, Julian Wäsch, Jona Pfaff, Tim Dorer) 2. TuS Rötenbach 149,25; 3. TB Löffingen 149,00; 4. TV Vöhrenbach 148,90; 5. TuS Hüfingen 145,45; Altersklasse M 12/13 ( Jahrgang 1998 und jünger) 1. TV Schiltach 166,90; (Yannick Herzog, Sebastian Schwarz, Nico Skowaisa, Luca Kreuzer) 2. SV Schapbach 163,25; 3. TuS Rötenbach 156,20; Altersklasse W 16/17 (Jahrgang 1994 und jünger) 1. TV Donaueschingen 172,25; (Christian Berle, Manuel Bürk, Leonard Buchet)

Wintermannschaftswettkämpfe 2011 - weiblich -

Die Siegermannschaften der Turnmannschaftswettkämpfe in der Gauklasse. Von vorne: TV Hausach (W 6/7), TV Steinach (W8/9), TuS Bräunlingen (W10/11), TV Steinach (W 12/13) und TV Steinach (W 14/15)

Gauklasse

Die Mannschaften des unteren Bezirkes des Schwarzwald-Turngaues (von Steinach bis Hausach) bestimmten das Geschehen bei den Wintermannschaftswettkämpfen der Gauklasse in Wolfach. Dabei ragte der TV Steinach mit drei Siegen, vor dem TuS Bräunlingen  und dem TV Hausach, die  je einmal gewannen, heraus. Mit 44 Mannschaften lag die Teilnehmerzahl deutlich unter der des Vorjahres. Die größte Meldezahl gab es bei der Altersklasse 2002 und jünger im Pflichtvierkampf, den der TV Steinach mit 148,75 Punkten vor weiteren 16 Teams gewann. Beste Einzelturnerin war  dabei Emilia Feliz-Rubio (TV Steinach), die mit 50,00 Punkte als Einzige die fünfziger Marke knackte. Bei den Jüngsten (W 6/7) war Sofia Brenk vom TV Hausach die Beste, die 45,05 Punkte erhielt. Die Turnerinnen des TuS Bräunlingen Sina Kehrer und Laura Thoma dominierten die Altersklasse W10/11 mit je 53,95 Wertungspunkten. Eine Altersstufe höher war Selina Hafner vom TV Steinach mit 55,15 Punkten die herausragende Turnerin, die am Boden mit 14,60 Punkten die Tageshöchstnote ihrer Altersklasse bekam. Beim Jahrgang 1996 und jünger (W14/15) schaffte nur Alica Benz, ebenfalls TV Steinach,  mit 60,80 Punkten  die sechziger Punktegrenze.  Den zahlreichen Zuschauern in der Wolfacher Sporthalle wurde ein guter Einblick in das aktuelle Leistungsniveau der Gauvereine geboten. Die Gaujugendleitung sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Mannschaftswettkämpfe.
Ergebnisse Gauklasse:
Altersklasse W6/7 (Jahrgang 2004 und jünger) 1. TV Hausach 132,00 Punkte, (Anna Laun, Pauline Schwab, Sofia Brenk, Lena Bächle), 2. TV Donaueschingen 131,50; 3. TV Schonach 121,95; 4. TV Steinach 121,00; 5. TV Vöhrenbach 120,00; Altersklasse W8/9 (Jahrgang 2002 und jünger) 1. TV Steinach I,148,75 (Noelle Hernandez, Emilia Göppert, Emila Feliz-Rubio, Aileen Hafner) 2. TV Haslach 147,55; 3. TV Donaueschingen I, 147,30; 4. TuS Bräunlingen 146,65; 5. TV Donaueschingen II, 145,95; 6. TV Hausach I,145,00; 7. TV Schiltach 144,60; 8. TV Hornberg II,144,15; 9. TV Hausach II, 144,10; 10. TV Triberg 142,70; 11. TuS Bräunlingen II, 139,65; 12. TuS Rötenbach 139,15; 13. TV Steinach II, 138,25; 14. TV Schonach 136,40; 15. TV Vöhrenbach I, 133,15; 16. TV Vöhrenbach II, 126,00; 17. TV Hornberg I, 120,00; Altersklasse W10/11 (Jahrgang 2000 und jünger) 1. TuS Bräunlingen 161,20 (Sina Kehrer, Julia Mattes, Laura Thoma); 2. TV Hausach 156,35; 3. TV Hornberg 156,00; 4. TV Steinach 152,85; 5. TVSchiltach 149,70; 6. TV Vöhrenbach 148,75; 7. Schiltach II, 147,60; 8. TV Schonach 136,40; 9. TV Steinach II, 117,55; Altersklasse W12/13 (Jahrgang 1998 und jünger) 1. TV Steinach 164,05 (Svenja Benz, Samira Gühr, Luisa Benz, Selina Hafner) 2. TV Vöhrenbach 160,40; 3. TV Haslach 159,40; 4. TV Schonach II, 159,25; 5. TV Haslach II, 157,35; 6. TV Schiltach 156,95; 7. TV Triberg 153,30; 8. TV Hornberg 150,70; 9. TV Schonach I, 148,95; 10. TV Wolterdingen 147,30; Alterklasse 14/15 (Jahrgang 1996 und jünger) 1. TV Steinach 178,35 (Lorena Offenburger, Melissa Eschle, Alica Benz, Annika Lehmann) 2. TV Schiltach 169,85; 3. TV Vöhrenbach 164,95

Bericht zum 15. Gaujugendtreffen 2010

Turnerjugend verlebte zwei anspruchsvolle und spannende Tage in Haslach
Ob beim Turnen, Tanzen, Singen oder der Leichtathletik – die Turnerjugend des Badischen Schwarzwald-Turngaus ist sehr aktiv und vielseitig. Dies haben 9 Mannschaften beim 15. Gaujugendtreffen in Haslach unter Beweis gestellt und ein tolles Wettkampfwochenende miteinander verbracht.

Am Samstagnachmittag waren die Mannschaften aus Bad Dürrheim, Mönchweiler, Triberg und Steinach ins Kinzigtal gereist um sich im gemischten Drei- bzw. Vierkampf zu messen. Los ging es mit den leichtathletischen Disziplinen. Zwar dämmerte es bei der Pendelstaffel bereits, aber das tat der Leistung der überwiegend weiblichen Teilnehmer keinen Abbruch. Mit 9,15 Punkten sicherte sich die SGW-light-Mannschaft aus Mönchweiler die Tagesbestleistung im Lauf, dicht gefolgt von den Jüngsten des TV Steinach (9,05 Punkte). Beim anschließenden Medizinballweitwurf in der Haslacher Eichenbachsporthalle wurden Schnelligkeit und Kraft unter Beweis gestellt. Hierbei erreichte Anne Pauli (TB Bad Dürrheim) mit dem 2-Kilo-Ball eine beachtliche Weite von 13,8m.
Nach Abschluss der Leichtathletik konnten die 90 Turnerinnen und Turner zum gemütlichen Teil des Tages übergehen: dem leckeren Abendessen, welches das Küchenteam des TV Haslach frisch zubereitet hatte. Danach lud die frisch gewählte Gaujugend zum Gala-Abend in die benachbarte Jahnhalle. In schicker Abendrobe präsentierte sich der Turnnachwuchs auf dem roten Teppich, der eigens für sie verlegt wurde.
Neben der Überraschungsaufgabe der Schülermannschaften wurde auch die Wettkampfdisziplin Singen in das Abendprogramm integriert. Die TGM-Mannschaft aus Steinach erhielt für das Michael-Jackson-Medley hervorragende 9,1 Punkte. Die TGW-Nachwuchs-Mannschaften aus Steinach (8,4 Punkte) und Mönchweiler (7,9 Punkte) stellten ebenfalls ihr Sangestalent unter Beweis.
Beim Einüben von Standardtänzen hatten nicht nur die Kinder und Jugendlichen ihren Spaß, auch TVH-Vorsitzender Christopher Ast war vom Enthusiasmus und Tanztalent der 9- bis 21-Jährigen begeistert und lies sich von der guten Laune anstecken.
Trotz der ausgelassenen Stimmung am Vorabend traten die Mannschaften am Sonntagmorgen pünktlich um 9 Uhr zur Wettkampfbeginn der musischen Disziplinen an. Unter dem geschulten Blick der vier Kampfrichterinnen erturnte sich die TGM-Mannschaft aus Steinach eine Wertung von 9,5 Punkten – beim Tanzen hatte die TGW-light-Gruppe aus Bad Dürrheim mit 9,4 Punkten die Nase vorn.
Spätestens auf dem Siegertreppchen konnte alle 9 Mannschaften mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Bei den SGW-light Mannschaften siegte der TV Steinach (28,45 Punkte) vor dem TV Mönchweiler (24,8 Punkte) und dem TB Bad Dürrheim (24,45 Punkte).
Im Dreikampf TGW-light freuten sich die Mädchen aus Bad Dürrheim über Gold (27,6 Punkte) und der TV Triberg über Silber (20,55 Punkte). Mit konstanten Leistungen erkämpfte sich die gemischte Gruppe vom TV Steinach in der Klasse TGW-Nachwuchs Rang 1 (35,8 Punkte). Mit dem zweiten und dritten Platz waren der TB Bad Dürrheim (30,1 Punkte) und der TV Mönchweiler (28,55 Punkte) ebenfalls zufrieden. Zwar starteten die 9 TGM-Wettkämpferinnen aus Steinach konkurrenzlos, mit 36,55 Punkten war die Goldmedaille jedoch mehr als verdient.
„Ich bin mit dem reibungslosen Wettkampfverlauf mehr als zufrieden“, so Stefanie Dold, Organisatorin der Gaujugend. Bestätigt wurde dies auch von TVH-Vorsitzenden Christopher Ast und der stellvertretenden Gauvorsitzenden Ursula Hildbrand. Die Gaujugendleitung und die Turner blicken gespannt auf das Gauturnfest 2011 bei dem die nächsten Gruppenwettkämpfe ausgetragen werden.

Bildergalerie 15. Gaujugendtreffen 2010

Bericht zum 14. Gaujugendtreffen 2009

Sehr gute, von vielen Zuschauern eingerahmte Wettkämpfe, eine tolle Sportkameradschaft, sowie viel Spaß und gute Stimmung bot das 14 Gaujugendtreffen am Wochenende in Steinach. Zwei super Tage mit TGM (Turnerjugendgruppenwettstreit) sowie SGW (Schülergruppenwettstreit, bei denen es neben dem Turnen und der Leichathletik auch auf  das musische und tänzerische Können ankam. Bodenturnen auch mit Kasten, Tanzen in der Gruppe, Gruppengymnastik auch mit Handgerät, sowie Singen in der Riege, bildeten einen Schwerpunkt des immer von der Freude am gemeinsamen, meist rhythmischen, Tun getragenen Wettkampfgeschehens. Mit zur Wertung kamen noch eine Pendelstaffel und der Medizinballweitwurf dazu. Natürlich hatte auch die Übernachtung in der Sporthalle und die gemeinsamen Essen für die über einhundert Teilnehmer mit Betreuer ihren eigenen Reiz, denn wann gibt es die Gelegenheit für eine „kurze Nacht“ mit viel Interessantem. Mit einer der Höhepunkte war der bayerische Abend, bei dem fast alle mit Dirndl und Lederhose kamen und bei dem alle Gruppenmitglieder eine Brezel legen mussten. Wer an diesem Abend nicht mit dabei war, hat etwas verpasst, war die Meinung aller. An einem Abend bei dem das große Trampolin und die Sprünge, vor allem bei den Kleinen, für leuchtende Augen sorgten.

Der TB Bad Dürrheim war neben dem TV Steinach der herausragende Verein, denn er siegte mit gut einstudierten Vorführungen auf Musik, sowie toller Kostümierung in der Klasse TGW- und SGW light. Die zweiten Plätze belegte der TV Triberg und der TuS Rötenbach. Der TV Steinach siegte in den Wertungsklassen TGW Nachwuchs und TGM (Turnerjugend-Gruppen-Meisterschaft). „Wir haben ein tolles Gaujugendwochenende erlebt, das nicht nur Sport, sondern auch viel Geselligkeit und Kameradschaft unter den Vereinen brachte“ betonte die stellvertretende Gaujugendleiterin Simone Decker, die sich sehr über das gelungene Turnwochenende im Kinzigtal freute.

Bildergalerie 14. Gaujugendtreffen 2009

Gau-Kinderturnfest 2009

Ein tolles Erlebnis für die annähernd 700 Kinder und auch die Betreuer, brachte gestern das Gaukinderturnfest (GKTF) in der Sporthalle, dem Stadion und dem Außengelände in Hausach. Eine Superstimmung herrschte im Kinzigtal, als die Jungs und Mädchen um die höchsten Punktzahlen turnten, rannten, sprangen und später tanzten. Das Wetter machte gut mit, was das GKTF zu einem Familienfest der Turngemeinde im badischen Schwarzwald -Turngau werden ließ. Wie jedes Jahr bildete die Pendelstaffel zum Ende des GKTF den Höhepunkt, als zwölf Kinder pro Team bis 14 Jahre versuchten (30 Staffeln) den Staffelstab, unter dem ohrenbetäubenden Anfeuern ihrer Vereinsfreunde, so schnell wie möglich zum Ziel zu bringen. Dabei waren die Furtwanger Kinder, vor dem TV Wolfach und dem TV Hausach die Schnellsten.

Ein geregeltes Durcheinander herrschte in den beiden Sporthallen, in denen die Jungs und Mädchen versuchten an den Turngeräten die höchsten Punktzahlen zu bekommen. „Ich habe erstmals eine bessere Wertung als meine Freundin bekommen“ sagte ein Mädchen freudestrahlend zu ihrer Betreuerin, die sie dafür fest an sich drückte und nicht mit Lob sparte. Dies zeigt, dass trotz des fröhlichen und heiteren Charakters des GKTF, auch der Ansporn für den Wettkampf nicht fehlte. Für viele der Kinder war es der erste Vergleich vor voller Tribüne, was auch Nervosität brachte und deshalb etliche Übungen etwas schwächer als im Training ausfielen. Trotzdem war die Freude und der Spaß am GKTF, mit den über 20 Vereinen, ein Freudentag für die Kinder, die schon heute auf 2010 schauten.

Neben dem Wettkampf in der Leichathletik und dem Turnen, war die Spielstraße ein beliebter Ort und auch der Orientierungslauf forderte viel Geschick. Beim Gerätevierkampf (F Jugend -2001 und jünger) ragte ohne Zweifel Jana Rohde vom TV Donaueschingen heraus, die unter 117 Mädchen mit 47,05 Punkte auf dem obersten Treppchen stand. Ein Vierfacherfolg gelang dem TuS Bräunlingen beim Gerätevierkampf der E- Jugend (Jahrgang 1999/2000) als Magdalena Dold, Loreen Ebner, Celine Zandona und Alina Hickl auf den ersten vier Plätzen, bei 98 Teilnehmerinnen, rangierten.  Viel Lob fanden auch die Tänze des Schülergruppenwettstreites (SGW), die zeigten, dass Harmonie, Tanz sowie Rhythmus auf Musik begeistern konnten. Eine „Beifallrakete“ mit klatschen, trampeln und schreien fast aller 700 Kinder dankte dem TV Hausach und der Gaujugend  für die gute Organisation, bei diesem tollen Tag mit vielen neuen Erlebnissen für den Turnernachwuchs.

Bildergalerie Gau-Kinderturnfest 2009

Weitere Bilder gibts beim TV Hausach

Wintermannschaftswettkämpfe 2009 - männlich -

Nicht unbedingt die turnerische Spitzenleistung an den Geräten, sondern der Turnvergleich mit den anderen Gauvereinen innerhalb der Altersklassen stand im Mittelpunkt der Gaumannschaftswettkämpfe der Jungs der allgemeinen Klasse in Schonach. Zusätzliche Motivation brachten die Qualifikationen für den Bezirksentscheid am 29. März in Konstanz, für den sich die jeweils beiden bestplatzierten Bezirksklassen-Turnmannschaften jeder Altersklasse qualifizierten. Dort treffen die besten Bezirksklassenturnteams der drei Turngau Hegau/Bodensee, Markgräfler/Hochrhein und Schwarzwald aufeinander.

Sieben Mannschaften gingen in der höherwertigen Bezirksklasse und 25 Riegen der Gauklasse an die Schonacher Geräte, wobei das Niveau erwartungsgemäß von den Ligenturner bestimmt wurde. Wenden, Hocken, Überschläge, sauber geturnte Räder und tolle Abgänge gab es in Schonach zu sehen, die gute Wertungen von den Kampfrichtern erhielten. Nicht immer lief alles so wie gedacht, denn nicht selten mussten die jungen Turner erkennen, dass Übungen, die im Training sehr gut klappen, unter den Augen der Kampfrichter oft nur mit Detailschwächen gelingen, was Abzüge brachte. Herausragender Verein war der TV Schonach, der dreimal auf dem obersten Treppchen stand. Je zweimal siegten der TV Haslach und der TV Donaueschingen. Die Mitglieder der Gaujugendleitung, sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Mannschaftstitelkämpfe des Badischen- Schwarzwald- Turngaues.

Wintermannschaftswettkämpfe 2009 - weiblich -

Bezirksklasse

Fast der totale Triumph gelang den Turnerinnen des TuS Bräunlingen bei den Gau- Mannschaftswettkämpfen in der allgemeine Klasse in Donaueschingen. Dort wurde erstmals in fünf Altersklassen aufgeteilt. In der leistungsstärkeren Bezirksklasse gingen die TuS Mädchen in allen fünf Altersklassen an die Geräte und bei der Siegerehrung gab es auf dem obersten Siegertreppchen fast nur Turnerinnen aus Bräunlingen zu sehen. Nur der TV Donaueschingen konnte bei den Jugend C die Siegesserie der TuS Mädchen unterbrechen. Jeweils Zweiter wurden die Turnerinnen des TV St. Georgen, des TuS Bräunlingen und des TV Villingen, die sich damit, wie auch die fünf Siegerteams, für den Bezirksentscheid am 29. März in Konstanz qualifiziert haben. Dort treffen die jeweils zwei besten Bezirksklassenmannschaften der Turngaue Markgräflerland/Hochrhein, Bodensee/Hegau und Schwarzwald aufeinander und ermitteln die Bezirksmeister 2009 der allgemeinen Klasse.

Auch die jeweils besten drei Einzelturnerinnen in der A und B Jugend haben sich für den Bezirksentscheid qualifiziert. In der Einzelwertung der einzelnen Altersklassen siegten Ronja Valentin (Bräunlingen), Eva Dold (Bräunlingen), Cemre Bayazit (Donaueschingen), Melanie Walter und Franziska Kleiser (beide Bräunlingen). Das turnerische Niveau wurde vor allem von den C und A/B Jugendlichen bestimmt. Am Boden gab es sauber gesprungene Überschläge, am Stufenbarren verschiedene Kippen und als Abgang aufgrätschen mit Unterschwung, sowie am Schwebebalken Räder und einen Überschlag als Abschluss zu sehen. Die gestreckten Überschläge brachten am Sprungtisch die höchsten Wertungen. Etliche der Mädchen turnen schon in den aktiven Jugendteams der Turnvereine mit, was das Niveau noch weiter anhob. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Gautitelkämpfe und sparten nicht mit Applaus für die gezeigten Übungen die viel Trainingsfleiß verrieten. Der TV Donaueschingen sorgte zusammen mit der Gaujugendleitung für einen reibungslosen Ablauf der Mannschaftswettkämpfe, den nur kurze Zeit nach der letzten Übung konnte zur Siegerehrung mit Medaillen und Urkundenübergabe aufgerufen werden.

Gauklasse

Viel los in der Donaueschinger Baarsporthalle denn etwas über 300 Mädchen kämpften um die Mannschaftsmeisterschaft der Gauklasse 2009 in der allgemeinen Klasse. Viele saßen um die Geräte herum und schauten ganz genau den Konkurrentinnen zu und versuchten es, meist ganz genau beobachtet von Eltern und Übungsleiterinnen, besser zu machen, als die Vorturnerin. Nicht unbedingt die hohe Punktzahl stand im Mittelpunkt des Geschehens der Gauklasse, sondern die Teilnahme an einem Wettkampf mit 75 Mannschaften und die dabei erworbenen neuen Erfahrungen. „Obwohl mir so viel Leute wie noch nie bei meiner Übung zuschauten, hat meine Bodenübung gut geklappt, was meine Riegenfreundinnen mit freudigem Gesicht honorierten“ sagte eine junge Turnerin zu ihren Eltern. Eine sportliche Unruhe herrschte in der Donaueschinger Sporthalle, was die ganze Stimmung ausdrückte. Für viele war es der erste große Wettkampf, für den schon seit vielen Wochen trainiert wurde. Eine sehr wichtige Erfahrung vor allem für die jüngeren der vielen Mädchen. Der herausragende Verein dieser Gaumannschaftswettkämpfe der allgemeinen Gauklasse war der TV Donaueschingen, dessen Turnerinnen zweimal auf dem obersten Treppchen standen. Je einmal konnten die Mädchen des TV Steinach, des TV Hausach und des TuS Rötenbach die Goldmedaillen in die Hand nehmen. Eine tolle Breitensportveranstaltung in der Donaueschinger Sporthalle, bei dem die Zuschauer einen guten Einblick in die Trainingsarbeit und den Leistungsstand der einzelnen Riegen aus dem ganzen Gaugebiet bekamen. Auch wenn nur ein Platz im hinteren Drittel des Endergebnisses heraussprang, waren die Mädchen mit viel Begeisterung und Spaß bei der Sache. „ Mich hat schon gefreut, dass mir so viel Zuschauer bei meinen Übungen zuschauten“ sagte eine Zehnjährige, die auch gesehen hatte, dass andere Gleichaltrige bessere Punktzahlen bekamen.

Gau-Kinderturnfest 2008

Super Wetter beim Gau-Kinderturnfest am 22. Juni 2008 in Donaueschingen (BSTG)

 

Es gab beim Gaukinderturnfest des Badischen Schwarzwald Turngaues in Donaueschingen nichts zu kritisieren, denn alles stimmte, denn neben dem schönen Wetter mit Sommertemperaturen, einer guten Organisation und spannenden Wettkämpfen aller Altersklassen bis 14 Jahre, war alles vorhanden was ein Gaukinderturnfest (GKTF) ausmacht. Die Freude, eine tolle Stimmung den ganzen Tag über und der Spaß am Wettkampf im Stadion und an den Turngeräten standen im Mittelpunkt des tollen Sporttages, der vor allem den Kindern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

„Im nächsten Jahr gehen wir wieder zum GKTF, egal wann es ist und wo es stattfindet“ sagte eine kleine Turnerin mit zwei netten Zöpfen aus der Gastgeberstadt, deren man die Freude am Turnfest deutlich im Gesicht ansah. Damit drückte sie die überwiegende Meinung der Kinder aus, die gerne nach Donaueschingen kamen um dort neben dem Wettkampf viel Spaß bei Spiel und Sport zu haben. Im Stadion wurde gesprintet, gesprungen und versucht den Ball so weit wie möglich zu werfen. In den beiden Sporthallen herrschte ein geregeltes Durcheinander, denn alle Kinder versuchten an den vier Geräten gute Wertungen zu bekommen. Es kam den ganzen Tag über nie Langeweile auf, denn nach dem Wettkampf wartete die Spielstraße mit balancieren, jonglieren, Sommerskilaufen, Zielwerfen und auch Einrad wurde gefahren. Kühle Getränke, Speiseeis und Schatten waren sehr gefragt, denn hohe Temperaturen, bei herrlichem Sonnenschein, sorgten für einen guten Rahmen des Turnfestes. Gestern Nachmittag war die Baarsporthalle der zentrale Ort, denn einige Tänze des Gruppenwettstreites fanden viel Gefallen.

Schöne Anzüge, flotte Musik und tolle rhythmische Bewegungen, bis hin zu turnerischen Elementen, erhielten viel Applaus in der voll besetzten Halle. Dann wurde es noch lauter in der Sporthalle, denn die 25 Pendelstaffeln kämpften um den Sieg, den am Ende der TV Haslach holte. „Welchen Platz habe ich geschafft“ war immer wieder die Frage, bis endlich die Siegerehrung anstand und die Ergebnisse bekannt gegeben wurden. Herausragend die beiden Siege von Loreen Ebner (Bräunlingen) und Mara Schwendemann (Steinach) die unter 113 bzw. 118 Teilnehmerinnen der E/F Mädchen Rang eins belegten. Ein toller Sporttag der Turngaufamilie, dabei nicht nur für die Teilnehmer selbst, sondern auch für die Betreuer, Eltern und Trainer der Kinder. Der TV Donaueschingen hatte wie bewährt zusammen mit der Gaujugend für eine gute Organisation, bis hin zu Verpflegung der weit über eintausend Gäste, gesorgt.

Gau-Kinderturnfest 2007

Gauturnfest 2007

Bildergalerie 6 Pack - Der besondere Wettbewerb


4. Station - Sesam öffne dich
6. Station - Splish-Splash

gleich habe ich es geschafft
1. Station - Tea Time
5. Station - DSDG


komm in meine Arme :-x
2. Station - Durch und Durch



3. Station - Jenga



Bildergalerie Beach-Party